Rückblicke,  Monatsrückblick,  Persönliches

Monatsrückblick Februar 2021: mein erster Monat im Sabbatjahr

Es ist mal wieder soweit: der Februar ist vorbei und der Monatsrückblick steht an. Manchmal denke ich, eigentlich kann doch gar nicht so viel in einem Monat passieren. Aber lies selbst:

Betakurs “Stress lass nach”

Mein allererster online Betakurs “Stress lass nach” – Stressmanagement für Lehrer*innen ist zu Ende gegangen. In einer kleinen, aber sehr intensiven Gruppe haben Lehrer*innen und Schulsozialarbeiter*innen aus unterschiedlichen Schulformen in fast 5 Wochen sich mit ihrer eigenen Stresskompetenz bzw. Stressbewältigungsstrategien auseinandergesetzt. Dabei lernten sie ihre eigenen inneren Antreiber kennen und bewusst wahrnehmen (siehe auch meinen Artikel zu den Antreibern), die Macht von Gewohnheiten, die Vorteile von Neinsagern, die Wichtigkeit von kleinen Pausen und noch Vieles mehr. Darüber hinaus, und das ist mir das Wichtigste am Kurs gewesen, haben sie einen Perspektivwechsel vorgenommen und ihre eigene Bewertung von Stress überdacht. Wir waren alle fast ein wenig wehmütig, dass die Zeit so schnell vergangen ist.

Wenn Dich das interessiert, dann kannst Du dich gerne auf meine Warteliste setzen lassen und erhältst Informationen, wenn ein neuer Kurs startet.

Da war noch was: Sabbatjahr

Seit Anfang Februar bin ich im Sabbatjahr und vom Reisen haben wir uns zunächst vorläufig verabschiedet. Aber halt, doch nicht so ganz. Wir haben ja unseren Wohnwagen! Als im Februar das Wetter so schön war, haben wir gepackt, um für zwei Übernachtungen irgendwohin zu fahren. Wir wollten ja nur mal raus und ausprobieren, wie uns das im Winter gefällt. Weit sind wir nicht gefahren, aber darum ging es ja nicht. Jedenfalls konnten wir auf einem Wanderparkplatz in der Nähe von Maria Laach mitten in der Sonne stehen und eine schöne Zeit dort verbringen. Der Göttergatte ist den Traumpfad gelaufen (meine Knie machen so eine Strecke nicht ganz mit, dafür konnte ich in der Sonne sitzen und lernen), wir sind am Laacher See entlang gelaufen, haben uns die Kirche, Höhlen, Frühlingsblüher anschauen können, kurz und gut, wir hatten eine gute Zeit. Eine Daueralternative zur Weltreise ist es zwar nicht, aber vorübergehend können wir uns das doch ganz gut vorstellen.

Meine erste virtuelle Geburtstagsfeier

Hach ja, wieder ein Jährchen mehr. Und wie sollte ich feiern? Da kam mir die Erfahrung der virtuellen Feier bei zwei anderen Geburtstagen ganz recht. Kurzerhand Idee gemopst und am Abend mit Freunden und Familie, die ich sonst nicht gesehen hätte, gefeiert. Eine echte Alternative in diesen Zeiten. Das nächste, was wir ausprobieren wollen, ist ein virtueller Spieleabend mit einer befreundeten Familie. Seit einem Jahr haben wir uns nicht mehr zum Spieleabend treffen können, also versuchen wir das mal per Zoom. Wir haben uns beide dasselbe Exit Game besorgt und testen demnächst.

Kickstart Kursprogramm

Kickstartprogramm von SOMBA, wieder voll gepackt mit vielen interessanten Kursen und einer ungeheuerlichen Expertise. Und wieder ging es mir wie im Sommer: Was will ich machen bzw. wie viel davon? Und was mache ich, wenn ich vielleicht doch unterwegs bin? Letzten Sommer habe ich an 5 Kursen teilgenommen, auch in meinem Sommerurlaub. Meine Scannerpersönlichkeit flüsterte mir zu, doch nicht so zaghaft zu sein, bei den vielen tollen Angeboten. Was soll ich sagen? Es sind “nur” 4 Kurse (+ einer außerhalb von SOMBA) geworden. Kann ich allen gerecht werden? Ja, ich denke schon. Zwar kann ich nicht immer bei den lives dabei sein, ich schaue sie mir aber alle im replay an, sobald ich Zeit habe und nehme ganz viel mit. Das sind die Kurse im einzelnen:

  • “Einfach lecker und gesund” von Sissy Pfeifer: wow, sooo leckere Rezepte und sooo viel Information
  • “Deine glasklare Markenbotschaft” von Alex Venetikidis: Absolut hilfreich, um meine Marke herauszukristallisieren
  • “BusinessPLAN your dream” von Michaela Schächner: Beschäftigung mit Zahlen. Michaela bringt auch mir das verständlich rüber
  • “Einstiegskurs für Kriegsenkelinnen” von Iris Wangermann: dieser Kurs hat mich als erstes direkt angesprungen und nicht mehr losgelassen. ein sehr ernstes und tiefgehendes Thema.
  • und last but not least außerhalb von SOMBA: “Platz 1 bei Google – SEO” von Uli Anderwald. Ein Thema, das ich eh schon lange angehen wollte. Bei Uli kann ich das auch auf einfache Art und Weise.

Was war noch los?

Eine Runde Siedler bei strahlendem Sonnenschein
  • eine ruhige Karnevalszeit – so ungewöhnlich hier in Bonn
  • Wetterkapriolen im Februar: von Schneewalze bis 20 Grad war so ziemlich alles dabei. So konnten wir sowohl einen gefrorenen Wasserfall bestaunen, aber auch an meinem Geburtstag draußen spielen.
  • meine Entscheidung nach dem langen Lockdown, meine Haare nicht mehr zu färben, sondern das grau einfach raus wachsen zu lassen (siehe mein Blogartikel “Going Grey” und die Blogparade von Renate Schmidt)
  • ganze drei masterclasses auf “The content society“: Danke an Judith Peters und die Referent*innen für die vielen neuen Informationen

Ausblick auf März

  • Teilnahme am Masterkurs 2021 von Katrin Hill
  • Weitere Planung Sabbatjahr
  • Virtueller Spieleabend
  • Meine Kurse weiter führen
  • mich einfach treiben lassen

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.