Adventsblogchallenge

Adventskalender Tag 15 – ein Gedicht

Adventszeit ist für mich immer auch eine Zeit der Kindheitserinnerungen, wie ich ja auch an Tag1 des ersten Türchens geschrieben habe. Ein Gedicht, dass bei uns aber immer wieder zum Teil gemeinsam vorgetragen bzw. aufgesagt wurde, ist der “Bratapfel”. Und natürlich gab es in dieser Zeit auch Bratäpfel als Nachspeise. Wenn ich das Gedicht höre, rieche ich gelichzeitig auch den Duft, der durchs Haus zieht.

Und das ist mein Beitrag zum heutigen Tag:

roegger auf Pixabay

Der Bratapfel

Volksgut

Kinder, kommt und ratet,
was im Ofen bratet!
Hört, wie’s knallt und zischt.
Bald wird er aufgetischt,
der Zipfel, der Zapfel,
der Kipfel, der Kapfel,
der gelbrote Apfel.


Kinder, lauft schneller,
holt einen Teller,
holt eine Gabel!
Sperrt auf den Schnabel
für den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den goldbraunen Apfel!


Sie pusten und prusten,
sie gucken und schlucken,
sie schnalzen und schmecken,
sie lecken und schlecken
den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den knusprigen Apfel.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.