Persönliches

Was sich dieses Jahr auf meiner Webseite und in meinem Business noch verändert – meine Vorsätze

Öhm, tja, was soll ich sagen? Eigentlich soll sich auf meiner Webseite noch so einiges ändern. Warum?

Aktuelle Situation

Handyansicht Webseite

Wenn Du meine Webseite auf dem Laptop aufrufst, dann siehst Du erstmal ein schönes Titelbild aus unserem letztjährigen Urlaub in Schweden. Auf der Startseite stehen dann die 4 üblichen Seiten wie Startseite, Blog, Über mich und Shop sowie eine Suchfunktion. Neben Impressum, Datenschutzerklärung und dem Kontakt findest Du sonst nur gähnende Leere. Viel leerer ist es auf dem Handy, da siehst Du nur “Menü”, über das du z.B. zum Blog kommst.

Wobei: Ich bin stolz, dass all die Funktionen auf der Seite funktionieren und dass die Seite so ist wie sie ist. Vor einem halben Jahr noch war das Thema “Webseite erstellen” voll mit Fragezeichen und Ängsten, irgendetwas verkehrt zu machen. Mittlerweile gibt es aber im Menü “Blog” schon einiges an Artikeln, die zum einen einen Bezug zu meinem Geschäft haben, aber auch sehr persönliche Artikel, um mich besser kennenzulernen.

Was soll sich verändern?

Am Ende des Jahres wird die “Über mich”-Seite bearbeitet sein und auf jedem Fall wirst Du ein Angebot zu meinem Business, dem Stressmanagement und der Burnoutprävention finden. Dann kannst Du entscheiden, ob dieses Angebot etwas für Dich ist und Du mit mir zusammenarbeiten möchtest. Ebenfalls sollte ein sogenanntes Freebie zu finden sein, also eine kostenlose Möglichkeit, die etwas mit meinem Business zu tun hat. Vielleicht ein kleines E-Book, ein kleiner Kurs, was auch immer. Da spuken in meinem Kopf ganz viele Ideen herum. Lass Dich einfach überraschen.

Ebenfalls soll auf meiner Webseite die Möglichkeit bestehen, sich für meinem kostenlosen Newsletter einzuschreiben und den alle 2-4 Wochen zu erhalten. 

Vielleicht wird sich das Titelbild noch ändern.  Und vielleicht wird sich auch das Aussehen der Webseite insgesamt nochmals verändern. Wer weiß schon, welche Entwicklung da noch entsteht und schließlich ist nichts in Stein gemeißelt.

Und was noch?

Gerd Altmann auf Pixabay

Begleitend dazu wirst Du selbstverständlich immer wieder neue Blogartikel finden, sicherlich auch welche, in denen ich über diese Veränderungen hier berichten werde. Ich werde mich mit Pinterest beschäftigen und meine Ankündigungen auf social media verfeinern. Da liegt noch immer einiges im Argen. Und auch SEO wird sicherlich ein weiteres Thema sein. Für all diese Veränderungen habe ich als Unterstützung gerade in der Sympatexter Academy mit dem neuen Trimester begonnen. Ebenso habe ich für meine vielen Ideen im Kopf, die so bunt durcheinander purzeln und mich so manches mal an der Umsetzung und Fokussierung hindern, Unterstützung bei Julia Mack-Amanatidis geholt. Kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen.

Sei also gespannt, was da so auf Dich zukommt und schaue gerne immer wieder hier rein.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude beim Stöbern und Lesen.

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.