Monatsrückblick,  Rückblicke

Monatsrückblick Mai 2022 – Sonne satt

Der Wonnemonat Mai ist vorbei. So viele schöne, sonnige Tage waren dabei. Wie ich sie genutzt habe und was alles los war, das kannst Du hier lesen.

Ein Monat der Ausflüge

Im Mai haben wir viele Ausflüge gemacht. Wir hatten uns nach unserem Sabbatjahr vorgenommen, immer wieder mal etwas in der näheren Umgebung zu erkunden, was wir noch nicht kennen. Dafür rufen wir einfach eine Landkarte auf und schauen, was es alles gibt, wählen ein, zwei Ziele aus und düsen los. Manchmal können wir etwas besichtigen, manchmal nur von außen anschauen, manchmal sind es “nur” Ruinen. Bisher war die Fahrt dorthin immer sehr schön, die Ausflugsziele daher meist Aufhänger, frei nach dem Motto: “Der Weg ist das Ziel“.

Folgende Ziele besuchten wir im Mai:

  • Hardtburg, Steinbachtalsperre, eine Sintelbuche in der Eifel inklusive Orchideenwiese
  • Die Rückfahrt führte uns durch das im letzten Jahr überschwemmte Ahrtal. Viele verlassene Häuser, (organisierte) große Schuttberge und Umleitungen lassen erahnen, wie gewaltig die Flut gewesen sein muss.
  • Wir besichtigten eine römische Kalkbrennerei in der Eifel und entdeckten mitten im Wald auf einem kleinen Berg ein Matronenheiligtum, das offensichtlich noch genutzt wird.
  • Wir waren zweimal im Biergarten auf dem Petersberg, als dieser bereits geschlossen hatte. Dann kannst Du dort sitzen, selbst etwas mitbringen und den Sonnenuntergang genießen.
  • Ein weiterer Ausflug führte uns zur Wasserburg Odenhausen und nach 28 Jahren Leben in Bonn zum ersten Mal zur Godesburg.
  • Einen Tagesausflug machten wir noch zur Burg Eltz und Burg Pyrmont, ein Highlight bei unseren Maiausflügen.
  • Außerdem hatte meine Nichte im Mai ihre Kommunionsfeier. Was lag also näher, als ein Wochenende in Bayern bei meiner Familie zu verbringen? Zuletzt waren wir im letzten Spätsommer da. Wie schön, einen großen Teil der Familie wiederzusehen, Neuigkeiten zu erfahren und ganz viel zu quatschen.

Ein Monat der Untersuchungen

Der Mai war für mich vollgestopft mit medizinischen Untersuchungen. Im Juni soll mein rechtes Knie operiert werden und dafür musste ich noch einige Voruntersuchungen absolvieren. Ebenso standen routinemäßige (Blut-) Untersuchungen und ein zusätzliches MRT an. Insgesamt alles sehr zeitaufwändig und mit viel Planung verbunden, aber mittlerweile ist alles abgehakt.

BoomBoomBlog

Am 23. Mai startete Judith Peters aka Sympatexter ihre einwöchige Challenge BoomBoomBlog 2022. Das Thema: “Wie ich wurde, was ich bin“. Jeden Tag ging sie live, gab Tipps und Tricks, Motivation und Beispiele, damit wir alle dabei blieben und unseren Artikel schreiben konnten. Gut 2000 Menschen hatten sich angemeldet. Für mich war das ein regelrechtes Throwback. Wer und was hatte mich alles beeinflusst bzw. mich geprägt, damit ich zur – ja was eigentlich – werden konnte? Das Ganze sollte bzw. wollte ich mit alten Bildern bestücken, die meinen Werdegang zeigten. Aber wo waren meine Bilder? Okay, ziemlich viele Bilder haben wir als Dias gemacht, die kamen sowieso nicht in Frage. Letztes Jahr hatten wir eine größere Hausrenovierung. In einer der hintersten Ecken im Karton waren alle Bilder verstaut. Ich kam nur an ein paar wenige heran. Aber die genügten schon, um mich in “der alten Zeit” zu verlieren. Entstanden ist ein sehr persönlicher, epischer Artikel, den Du hier lesen kannst. Im Übrigen findest Du auf Judiths Seite am Ende ihres Artikels zum Thema eine Blogparade mit einigen der veröffentlichten Artikel. Wenn Du Lust hast, dann stöbere doch mal hier rein.

Judith startet am 6.6.2022 mit ihrem 8-wöchigem Blogkurs “The Blog Bang”. Mehr Infos dazu findest Du hier.

Was war noch los im Mai?

  • Ach ja, in NRW waren Landtagswahlen und ich wieder Wahlhelferin in meinem eigenen Stadtteil. Spannend zu sehen, wie dort gewählt wurde.
  • Es wird endlich wieder gegrillt, bzw. Lagerfeuer gemacht. Zeit, um draußen zu sitzen und einfach zu quatschen.
  • Überhaupt: die Gartensaison ist wieder eröffnet. Kaffeetrinken im Freien – ein Traum!
  • Ich habe bestimmt noch etwas vergessen!

Diese Artikel habe ich im Mai veröffentlicht:

Darauf freue ich mich im Juni

Meine Knie-OP inklusive Reha steht an. Freuen ist wohl zu viel gesagt, aber ich habe doch die Hoffnung, dass es hinterher deutlich besser wird. Mehr habe ich derzeit nicht geplant.

Du willst mehr von mir wissen oder lesen? Dann abonniere meinen Newsletter. Alle 14 Tage kommt er zu Dir ins Haus geflattert, voll gepackt mit Tipps, Inspiration und News. Du kannst Dich hier anmelden.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.