Monatsrückblick,  Rückblicke

Monatsrückblick November 2022 – only or still 31 days to go?

Dieser Monat war sehr gemischt. Irgendwie war gefühlt von allem etwas vertreten. Manches hat mich überrascht, manches wiederum nicht. Und manchmal musste ich die Bremse ziehen. Aber eines nach dem anderen.

Was war in meinem Business los?

Eigentlich dachte ich, ich habe nicht allzu viel auf die Beine stellen können. Aber dafür mache ich ja den Monatsrückblick, um zu erkennen, was doch alles gelaufen ist.

Ich habe am Kurs CREATE IT von Marlis Schorcht teilgenommen. Dabei ging es um die Erstellung eines Digital Bundles, also eines digitalen Sets zum kleinen Preis und zu einem bestimmten Thema. Okay, ich hing immer allen hinterher, unter anderem auch, weil ich 2 Wochen später eingestiegen bin, als alle anderen. Immerhin musste ich ja im Oktober noch die Toskana besuchen….Die anderen Teilnehmer:innen berichteten in der Facebook-Gruppe immer wieder davon, wo sie standen. Ich dachte bei mir nur: “Oje, da habe ich ja noch ganz schön viel aufzuholen.” Irgendwann entschloss ich mich, nicht mehr im Schweinsgalopp dahinter herzuhecheln, sondern einen Cut zu machen, erst mal meine Umfrage zu starten, von der ich dachte, die bräuchte ich nicht, um dann festzustellen, dass meine Community ein komplett anderes Thema präferierte als ich meinte. Also schmiss ich kurzerhand alles um und erstellte bis Mitte November zumindest die Verkaufsseite, auf der du bereits ab dem Black Friday mein neues digitales Bundle erwerben konntest. Ausgeliefert wird es allerdings erst zum 12.12.22. Et voilà, hier ist es: “Stoppe dein Gedankenkarussell – ein Erste-Hilfe-Set“. Ein wenig Zeit für den Feinschliff habe ich mir noch vorbehalten, zumal es noch einiges anderes im November gab, was meine Aufmerksamkeit erforderte. Das war auch mit ein Grund, keinen Adventskalender zu erstellen, obwohl es mich in allen Fingern juckte. Hier muss ich dann doch auch mal das beachten, was ich meinen Coachees immerzu predige: Selbstfürsorge, mit der Energie haushalten, genügend Zeit zum Akku aufladen einbauen, Erholungsphasen einplanen. Daher: vielleicht im nächsten Jahr.

Mein Lieblingsmensch wird 60

DAS große Ereignis im November: Der Göttergatte feierte seinen runden Geburtstag. Diesmal sollte es eine größere Feier geben – logisch. Allerdings haben die Vorbereitungen relativ viel Aufmerksamkeit und Zeit beansprucht. Aber es hat sich gelohnt: Mit ca. 30 Gästen konnten wir gemeinsam zu Hause Kaffee mit veganem Kuchen / Spezialitäten genießen, später ins Varieté gehen, gemeinsam zu Abend essen und den Tag in der Skybar in Bonn mit leckeren Cocktails abschließen. Das Geburtstagskind war zufrieden und freute sich über jeden Besuch. Neben unseren Familien aus Bayern reiste eine Freundin sogar extra aus Budapest an, um gemeinsame Zeit zu verbringen.

Gemeinsam mit dem Tochterkind habe ich in alten Fotoalben gekramt, um Bilder für eine “kurze” Präsentation zusammenzustellen. Das war auch für mich eine kleine Zeitreise. Zu sehen, was wir bisher schon erlebt und gesehen haben, welche Hürden wir bewältigt haben. Hach!!

Hier einige Eindrücke von diesem Tag:

Und täglich grüßt das Murmeltier

Mit meinem Knie verzweifelte ich im November ein wenig. Ich hatte den Eindruck, anstatt besser zu werden, ging es in die andere Richtung. Okay, Lip-/Lymphödem und Knieprothese ist vielleicht nicht die beste Kombination, aber so allmählich dürfte es nach einem halben Jahr doch in eine schmerzfreie Richtung gehen. Vor einigen Tagen hatte ich das erste Mal nach der Physiotherapie den Eindruck, dass es ein wenig beweglicher zu werden schien. Hoffentlich hält das jetzt an. Immerhin ist mein zweites Knie auch stark geschädigt und sollte noch operiert werden. Also übe ich derzeit weiterhin intensiv, um endlich wieder normal Treppen steigen und wie ein junges Reh springen zu können. Okay, letzteres vielleicht nicht so unbedingt, aber alles andere.

Was war noch so los?

  • Verarbeitung der Quittenernte und der aus Italien mitgebrachten Oliven. Himbeeren aus dem Garten haben wir bis heute im übrigen immer noch geerntet.
  • Im November hatten wir fast durchgängig schönes Wetter, sodass wir noch zweimal draußen am Lagerfeuer sitzen und grillen konnten. Ich liebe es!!
  • Kleinere Ausflüge in der näheren Umgebung, z.B. zu “Bonn leuchtet”
  • Testen der Skybar (Hicks!). Wir mussten ja schließlich wissen, was wir unseren Gästen zumuten wollten.
  • ….

Veröffentlichte Artikel im November

Im November liefen ja einige Blogparaden. Ich hätte gerne noch mehr Beiträge geliefert, aber auch hier musste ich die Bremse ziehen.

Auf das freue ich mich im Dezember

  • Oh du schöne Weihnachtszeit: Nach dem Geburtstag bin ich gar nicht in Weihnachtsstimmung und der passende Schmuck fehlt. Okay, Adventskranz und Luftballons vom 60. Geburtstag sehen nicht so toll nebeneinander aus, aber das kommt sicher noch.
  • Passend dazu habe ich mich zu einigen digitalen Adventskalender angemeldet und ich freue mich schon auf den Input.
  • Start von “Jahresrückblog 2022” mit Judith Peters aka Sympatexter. Wenn Du willst, dann springe doch noch mit auf. Anmelden kannst du dich hier.
  • Verfeinerung meines Digital Bundles.
  • Veröffentlichung meines 200. Blogartikels (ist vielleicht der Jahresrückblog?).
  • Planung meiner Workshopreihe und Online-Kurses zum Thema “Gesundes Stressmanagement”.
  • Hoffentlich endlich weiter Fortschritte meines operierten Knies.
  • Schnee????

Dir gefällt, was du hier liest? Du willst mehr? Dann abonniere für 0 € meinen Newsletter. Alle zwei Wochen bekommst Du ihn frei Haus in dein Postfach. Er ist vollgepackt mit Tipps, Inspirationen, Anregungen zum Thema Stressmanagement und Burnoutprävention. Solltest Du ihn wider Erwarten nicht mehr lesen wollen, dann kannst Du ihn jederzeit einfach wieder abbestellen.

Hier bestellen

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.